Zurück aus dem Urlaub

Nach 3 ziemlich bewegenden und intensiven Wochen bin ich jetzt unglaublich entspannt zurück und freue mich auf die ersten Shootings im September. Und habe auch mal endlich meine letzten Selfs fertig gemacht...

 

2 Trips mit dem Wohnmobil, insgesamt rund 1600 gefahrene Kilometer... Und ich habe besonders viel wertvolle Zeit mit meinen beiden Jungs und meiner Liebsten verbracht, jede Menge interessante Personen kennen lernen und unzählige, intensive Gespräche führen dürfen.

Unter anderem habe ich jetzt für mein Foto- und Blog-Projekt die ersten 6 Interviews "im Kasten", die Filme sind weg zur Entwicklung und bald darf das ganze Projekt an den Start gehen. Hinter den Kulissen laufen schon die Vorbereitungen für eine separate Webseite - es wird also bald Neuigkeiten hier geben. Ich suche nach wie vor Menschen, die ihre besondere Geschichte mit anderen Menschen teilen möchten - sei es eine bezwungene Krankheit, ein spannendes Projekt - was auch immer, ich suche die GUTEN Nachrichten, die mit der Welt geteilt werden sollen... Solltest Du also so eine Story haben oder jemanden wissen, der seine Geschichte erzählen möchte, dann immer her damit!

Das "Papa-Leben" war auch ein großes Thema in den vergangenen Wochen, die meiste Zeit allein mit meinen beiden Jungs war eine große Herausforderung und ganz gewiss nicht immer einfach... Ich habe viel dabei lernen dürfen - Vertrauen dem Ältesten gegenüber zeigen, dem Kleinen Geborgenheit geben, daneben noch das Leben im Wohnmobil meistern... es waren ein paar wirklich spannende und unglaublich wertvolle Tage für meine Beziehung zu den Jungs.

Mir ist vor einiger Zeit ein Gedicht von Jorge Bucay begegnet, das mich ebenfalls in den letzten Wochen ziemlich beschäftigt hat... und ja, so nachdenklich, wie ich auf diesem Bild wirke, war ich tatsächlich in den letzten Wochen des Öfteren...

 

Ich will - Quiero

Ich will, daß du mir zuhörst, ohne über mich zu urteilen

Quiero que me oigas sin juzgarme
Ich will, daß Du Deine Meinung sagst, ohne mir Ratschläge zu erteilen

Quiero que opines sin acensejarme
Ich will, daß du mir vertraust, ohne etwas zu erwarten

Quiero que confies en mi sin exigirme
Ich will, daß du mir hilfst, ohne für mich zu entscheiden

Quiero que me ayudes sin intentar decidir por mi
Ich will, daß du für mich sorgst, ohne mich zu erdrücken

Quiero que me cuides tin anularme
Ich will, daß du mich siehst, ohne dich in mir zu sehen

Quiero que me mires sin proyectar tus cosas en mi
Ich will, daß du mich umarmst, ohne mir den Atem zu rauben

Quiero que me abraces sin asfixiarme
Ich will, daß du mir Mut machst, ohne mich zu bedrängen

Quiero que me animes sin empujarme
Ich will, daß du mich hältst, ohne mich festzuhalten

Quiero que me sostengas sin hacerte cargo mi
Ich will, daß du mich beschützt, aufrichtig

Quiero que me protejas sin mentiras
Ich will, daß du dich näherst, doch nicht als Eindringling

Quiero que te acerques sin invadirme
Ich will, daß du all das kennst, was dir an mir mißfällt

Quiero que conozcas las cosas mías que más te disgusten
Daß du es akzeptierst, versuch es nicht zu ändern

Que las aceptes y no pretendas cambiarles
Ich will, daß du weißt…..daß du heute auf mich zählen kannst…

Quiero que sepas…que hoy puedes contar conmigo…
Bedingungslos.

Sin condiciones.

 

Das Gedicht spricht mich in vielen Bereichen an und beschreibt wie ich finde wunderbar, wie eine Freundschaft sein sollte... kann aber zum Beispiel auch auf jede andere Beziehung angewandt werden... mir hat es jedenfalls auch in der Beziehung zu meinen Jungs die Augen geöffnet.

Selbstverständlich ist mein Blick auch in Sachen Fotografie weiterhin nach vorne gerichtet - ich habe ganz viele Ideen für meine fotografische Zukunft gehabt... ich kann jetzt schon verraten, dass sich in relativ kurzer Zeit noch so Einiges verändern wird... und erste konkrete Schritte wurden in den letzten Monaten bereits dafür eingeleitet.

In wenigen Wochen werde ich endlich bei einem meiner größten Idole bei einem Workshop dabei sein, darauf freue ich mich schon seit einem halben Jahr. Außerdem habe ich mal ein Experiment gewagt und mich vor die Linse meiner Liebsten begeben... quasi ein "Blick über den Tellerrand"... und die Ergebnisse wird es auch später an dieser Stelle zu sehen geben.

Es lohnt sich also, hin und wieder hier vorbei zu schauen...

Bis ganz bald an dieser Stelle

Thomas

Das Portrait-Atelier:

Wejerwääch 1

4780 Sankt Vith - Schönberg

Belgien

 

Belgien : +32 467 148 901
Deutschland : +49 151 4011 9521

 

info@thomasleufgen.com

 

Termine nur auf Vereinbarung!

Weitere Bildergalerien und social media :


Hier für den Newsletter eintragen:

Postadresse:
Op der Schleef 14

4780 Sankt Vith - Schönberg

Belgien